Wir starten in die Planung für den Rebell*innen-Kalender 2022/23!

Gemeinsam mit dem tollen Team vom Verein Amazone – und hoffentlich DIR! – wird auch für das nächste Schul-/Uni-Jahr ein Kalender entstehen, der Mädchen in ganz Österreich in ihrem Alltag begleitet. #rebellinnenkalender


Du möchtest diesen Kalender mitgestalten? Hurra! 🎉 Dann schick uns eine Nachricht über Instagram oder ein E-Mail an ruth.mayr@maedchenbeirat.at
⏰ Du solltest verlässlich an folgenden Tagen Zeit haben, mit uns online zu arbeiten:
Samstag, 22.1.
Samstag, 5.2.
Samstag, 19.2.
immer von 14:00 bis 16:30 Uhr

 
😊 Mitmachen können insgesamt 10 Mädchen* zwischen 14 und 25 aus ganz Österreich.
Melde dich schnell an, spätestens bis zum 14.1.2022!
Wir freuen uns auf deine Ideen!

Wer keine Zeit für die Online-Workshops hat, aber trotzdem gerne Feedback für den nächsten Kalender geben möchte: Lasst uns eure Meinung wissen, entweder via Instagram über die Umfrage in unseren Stories oder über dieses Online-Formular. Vielen herzlichen Dank!

Weitere Informationen

Mag.a Ruth Mayr
+43 699 12 75 9181
ruth.mayr[a]maedchenbeirat.at
www.rebellinnen.at

Beim Mädchenbeirat sind alle willkommen, die sich als Mädchen fühlen:

cis, inter* und trans Mädchen können beim Mädchenbeirat dabei sein.

Was bedeutet „cis“, „inter*“ und „trans“?
Lies hier nach.

Wir verwenden das Sternchen * im Plural, weil es außerhalb von „Frau“ und „Mann“ andere Geschlechts-/Genderidentitäten gibt und wir zeigen möchten, dass wir alle Geschlechter meinen. Eine Weile haben wir das Sternchen auch bei „Mädchen*“ und „Frau*“ verwendet. Wir haben aber wahrgenommen, dass diese Schreibweise als diskriminierend empfunden wird. Daher haben wir uns entschieden, das * in diesem Fall nicht mehr zu verwenden.
Wir benutzen weiterhin das * im Plural des Nomens (z.B. Schüler*innen, Jugendarbeiter*innen), um nicht-binäre Identitäten sichtbar zu machen und auf die Konstruiertheit der Kategorie „Geschlecht“ hinzuweisen. In Texten, die wir von unseren Projektpartner*innen erhalten, wird die Schreibweise „Mädchen*/Frau*” von uns nicht verändert.