Fit for Life – Lernen Macht Freude

Ein Projekt in Kooperation mit den möwe Kinderschutzzentren (https://www.die-moewe.at/)

Traumatische Erlebnisse führen oftmals zu Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten. Verschärft wird diese Situation, wenn in der Familie aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse kaum oder wenig Unterstützung gegeben werden kann. Mit diesem Projekt soll Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 19 Jahren geholfen werden, die aufgrund eines traumatischen Erlebnisses unter Problemen beim Lernen leiden, Migrationshintergrund haben oder zumindest einen Elternteil haben, der nicht Deutsch spricht.

Die Gruppe von sieben Mädchen und jungen Frauen kommt einmal wöchentlich für jeweils 1,5 Stunden zusammen. Da beim Lernen auch gegenseitige Motivation ein großes Thema ist, werden die Teilnehmerinnen die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch von Erfahrungen haben. Die Teilnehmerinnen sehen dabei, dass sie mit ihrem Problem nicht alleine sind und können sich in weiterer Folge im Idealfall gegenseitig „coachen“ und Tipps geben.

Wo?

Wien

Wer kann mitmachen?

Mädchen zwischen 14 und 19 Jahren, die Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten haben, weil sie etwas Traumatisches erlebt haben. Die Mädchen haben Migrationshintergrund oder zumindest einen Elternteil, dessen Erstsprache nicht Deutsch ist.

Bildurheberrechte: möwe Kinderschutzzentren