Selbstwert, Körpergefühl und Tanz / KÖRPER – BILDER

Ein Projekt in Kooperation mit Diakonie Zentrum Spattstraße (https://www.spattstrasse.at/unser-angebot/wg-fuer-junge-menschen-mit-essstoerungen)

Das Projekt ist eine Workshopreihe für Mädchen und junge Frauen im Alter von 12-30 Jahren mit Essstörungen, die in der WG KAYA, einer Wohngemeinschaft für Mädchen mit Essstörungen, in Linz wohnen.

Mädchen mit Essstörungen fehlt ein realistisches Bild von ihrem Körper. In Workshops wie „Selbstwert und Körperbild“ oder „Tanz“ arbeiten die Therapeut*innen viel mit Ausdruck und Bewegung. Die Mädchen lernen ihre Körpergrenzen, sowie die Sensorik der Haut zu spüren. Das Selbst- und Fremdbild wird durch Spiegelungsübungen dargestellt. Stellt Euch vor, Ihr habt „Löcher“ im Körper. So versuchen Mädchen mit Essstörungen beispielsweise durch das Stillhalten einzelner Körperteile, die Kontrolle über den Körper nicht zu verlieren. Die Tanztherapeutin macht deutlich durch Bewegungsbeobachtung, wo diese Löcher im Körper sind.

Im Kontakt mit den anderen Teilnehmer*innen kann ein gemeinsamer Tanz kreiert werden. Ein Gegenüber beim Bewegen zu beobachten und sich selber mit einer Bewegung zu zeigen, kann eine Bereicherung sein und das Selbstbewusstsein stärken.

Ein Ziel dabei ist, neugierig zu sein auf die Impulse, die vom eigenen Körper kommen, aber auch vom Gegenüber. Es ist wichtig, immer wieder zu betonen, dass es kein „Richtig oder Falsch“ gibt. Durch das Spielerische kann die Angstschwelle vor dem Kontakt mit anderen leichter überwunden werden.

Wann?

Jänner bis Dezember 2020

Wo?

Linz

Wer kann mitmachen?

Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 30 Jahren der KAYA Wohngruppen für junge Menschen mit Essstörungen

Bildurheberrechte: Stefan Weinberger