So kommst du zu deinem Rebell*innen-Kalender

Der Rebell*innen-Kalender ist für Mädchen in ganz Österreich kostenlos erhältlich.

Du erhältst ihn bei vielen Mädchen-Einrichtungen in Österreich.

Du kannst den Kalender auch direkt bei uns bestellen:
Klick auf den Button unten, schreib uns die Post-Adresse, an die wir deinen Kalender schicken dürfen, und der Rebell*innen-Kalender macht sich auf den Weg zu dir!

Schulen und Jugendeinrichtungen, die den Rebell*innen-Kalender in größerer Stückzahl weitergeben möchten, können uns ebenfalls kontaktieren.

Schreib uns, und ein Exemplar macht sich auf den Weg zu dir!

Beim Mädchenbeirat sind alle willkommen, die sich als Mädchen fühlen:

cis, inter* und trans Mädchen können beim Mädchenbeirat dabei sein.

Was bedeutet „cis“, „inter*“ und „trans“?
Lies hier nach.

Wir verwenden das Sternchen * im Plural, weil es außerhalb von „Frau“ und „Mann“ andere Geschlechts-/Genderidentitäten gibt und wir zeigen möchten, dass wir alle Geschlechter meinen. Eine Weile haben wir das Sternchen auch bei „Mädchen*“ und „Frau*“ verwendet. Wir haben aber wahrgenommen, dass diese Schreibweise als diskriminierend empfunden wird. Daher haben wir uns entschieden, das * in diesem Fall nicht mehr zu verwenden.
Wir benutzen weiterhin das * im Plural des Nomens (z.B. Schüler*innen, Jugendarbeiter*innen), um nicht-binäre Identitäten sichtbar zu machen und auf die Konstruiertheit der Kategorie „Geschlecht“ hinzuweisen. In Texten, die wir von unseren Projektpartner*innen erhalten, wird die Schreibweise „Mädchen*/Frau*” von uns nicht verändert.