Rebell*innen-Kalender

Der Rebell*innen-Kalender ist ein Projekt vom Mädchenbeirat der Hil-Foundation in Kooperation mit dem Verein Amazone. Der gedruckte Kalender begleitet euch in eurem Alltag von September 2021 bis September 2022 und enthält viele Tipps und Informationen.

Das Projekt wurde unterstützt vom Frauenreferat des Landes Kärnten, dem Funktionsbereich Frauen und Gleichstellung im Amt der Vorarlberger Landesregierung sowie dem Referat für Frauen, Diversität und Chancengleichheit des Landes Salzburg. Wir danken außerdem dem Frauenreferat der Stadt Graz, dem Frauenreferat der Stadt Linz und allen anderen, die das Projekt durch Inserate und Ankäufe unterstützt haben.

Mit Unterstützung von

So sieht das Cover des neuen „Rebell*innen-Kalender“ aus.
Feurige rote Linsen auf Rosinenreis

Feurige rote Linsen auf Rosinenreis

Hier findest du das Rezept aus dem Rebell*innen-Kalender noch einmal zum Nachkochen & die Info, wo du das Kochbuch „Das kannst du selbst,bestimmt!“ von Orient Express bestellen kannst.

read more

Beim Mädchenbeirat sind alle willkommen, die sich als Mädchen fühlen:

cis, inter* und trans Mädchen können beim Mädchenbeirat dabei sein.

Was bedeutet „cis“, „inter*“ und „trans“?
Lies hier nach.

Wir verwenden das Sternchen * im Plural, weil es außerhalb von „Frau“ und „Mann“ andere Geschlechts-/Genderidentitäten gibt und wir zeigen möchten, dass wir alle Geschlechter meinen. Eine Weile haben wir das Sternchen auch bei „Mädchen*“ und „Frau*“ verwendet. Wir haben aber wahrgenommen, dass diese Schreibweise als diskriminierend empfunden wird. Daher haben wir uns entschieden, das * in diesem Fall nicht mehr zu verwenden.
Wir benutzen weiterhin das * im Plural des Nomens (z.B. Schüler*innen, Jugendarbeiter*innen), um nicht-binäre Identitäten sichtbar zu machen und auf die Konstruiertheit der Kategorie „Geschlecht“ hinzuweisen. In Texten, die wir von unseren Projektpartner*innen erhalten, wird die Schreibweise „Mädchen*/Frau*” von uns nicht verändert.